Helme/Ribcap

Sicher unterwegs auf dem Rennrad oder Mountainbike mit den Top Fahrradhelmen aus unserm Helm Shop.

Speedware Bike Parts schließt die Sicherheitslücke für Radsportler.

Fahrradhelme werden immer spezieller und sind für die jeweiligen Einsatzbereiche...
...echend ausgerichtet.
  • Helme fürs Rennrad
  • Helme fürs Mountainbike
  • Helme für Freeride, Allmountain
  • Helme für Downhill
  • Helme für das Urban Bike

vielfach sind Fahrradhelme sogar noch weiter unterteilt, die Schutzmützen von Ribcap verbinden hier moderen Style mit dem plus an Sicherheit.
Die in den Ribcap eingefügten viskoelastischen Protektoren können den Kopf bei einem Aufprall wirksam schützen.

Fahrradhelme sind niemals kompromisslos sicher! Kein Fahrradfahrer möchte so einem Helm benutzen vielmehr steht neben der maximal möglichen Sicherheit auch der Komfort mit im Lastenhaft eines Fahrradhelmes. So auch bei unseren Helme von Scott, Zero RH+ und Oneal.
Bei einem Helm muss neben der Sicherheit auch der Komfort, die Belüftung und nicht zu Letzt auch die Optik und das Design stimmen. Rein aus dem Aspekt der Sicherheit müssten Radfahrer Motorradhelm tragen, da dies aber den Fahrspaß doch deutlich trüben würde bietet Scott, Zero RH+, Assos und Oneal entsprechend dem Einsatzzweck angepasste Fahrradhelme an, die gut Aussehen, top Belüftet sind und nicht zu schwer auf den Schultern lasten.

Fahrradhelmhersteller wie O Neal, Scott und Zero RH+ sehen es als ihre Aufgabe Helme für Radfahrer zu Produzieren, die mehr bieten als nur Sicherheit.
Sie sehen es als ihre Aufgabe an, Helme für Radfahrer so komfortabel, ergonomisch und maximal anpassbar wie möglich zu entwickeln und zu produzieren.

Diese Fakten sind für einen Fahrradhelm extrem wichtig um eine entsprechende Helmtrageakzeptanz erreichen zu können. Unsere Marken wie Scott, Zero RH+, Oneal und Assos  aus dem Fahrradhelm Shop von Speedware Bike Parts übertreffen dabei sicherlich die Mindestanforderungen für die Sicherheit von Fahrradhelmen deutlich.

Einige Helme aus unserem Fahrradhelmshop bietet zusätzlich eine Aerodynamisch optimierte Oberfläche, diese Helme sind speziell für den Rennradsport entwickelt und bieten dem Fahrer einen möglichst geringen Luftwiderstand, durch diese Helme wird der Fahrer sogar noch schneller. In vielen Tests in den Fachmagazinen werden diese Faktoren wie Komfort, Gewicht, Passform, Belüftung und Aerodynamik bewertet, auch hier schneiden unsere Helme regelmäßig mit guten und sehr guten Ergebnissen ab.
Da Sicherheit von Fahrradhelm ist in der DIN EN Norm 1078 geregelt und alle Hersteller müssen mit Ihren Fahrradhelm die entsprechenden Tests durchlaufen lassen.

Diese Norm legt fest, welche maximale Kraft hier auf den Kopf einwirken darf, wie Abstreifsicher der Helm sein muss und wie groß das Sichtfeld sein muss.

Diese Norm wurde 1997 für die Fahrradhelme eingeführt und seit dem immer wieder leicht geändert und angepasst.

Die technische Vielfalt der Fahrräder macht es notwendig hierfür entsprechende Helme anzubieten, daher hat Speedware Bike Parts für alle Radfahrer eine große Auswahl an Fahrradhelmen im Angebot.

Bei Mountainbike Helmen ist es zu empfehlen, das diese den Hinterkopf stärker umhüllen, da der MTB Fahrer aufrechter auf dem Bike sitzt, beim Rennradhelm ist dies anders hier muss der Helm möglichst leicht sein, weil der Fahrer extrem nach vorne gebeugt ist und somit eine größere Belastung auf den Nacken wirken würde.

Die moderen Mountainbikes erlauben durch die sehr guten Fahrwerke auf den Abfahrten eine rasante Fahrweise auch die entsprechenden Enduro Helme wie der Scott Stego usw mussten auf diese Art des Mountainbike fahrens angepasst werden. Kurz gesagt bedeutet bei einem Fahrradhelm mehr Styropor auch mehr Sicherheit, aber dies muss immer auf das jeweilige Fahrrad abgestimmt werden.

20% der tödlichen Kopfverletzungen von Fahrradfahrern erfolgen in dem Bereich unterhalb der Ohren laut aktuellen Ergebnissen aus der Unfallforschung.
Der werden diese Bereiche bei modernen Helm von Scott, Zero RH+ und Oneal entsprechend weiter geschützt werden sofern diese den Tragekomfort nicht stören. Zu sehen ist dies bei den entsprechenden Enduro Helmen dieser Hersteller.

Endurohelme sind dadurch gekennzeichnet, das sie weit in den Nacken gezogen sind und die Ohren seitlich umschließen um auch hier einen guten Schutz bieten zu können.

Beim Enduro fahren gehen Hersteller wie Scott, O Neal und Zero RH+ davon aus, das im groben Gelände die Einschläge bei einem Sturz hauptsächlich den Hinterkopf betreffen, beim Straßenfahrer ist die Stirn wesentlich häufiger von Verletzungen betroffen. Daher ist es schon wichtig den für sich passenden Helm zu finden, wenn man im Gelände wie auch auf der Straße unterwegs ist kommt man um den kauf von zwei Fahrradhelm nicht herum.

Hersteller von Fahrradhelmen empfehlen den Helm nach einigen Jahren der Nutzung auszutauschen, auch wenn dieser augenscheinlich noch Ok zu sein scheint.
Ein Fahrradhelm ist vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt, Sonne, Regen, Schnee und Schweiß lassen den Helm altern, nicht zuletzt gibt es auch bei Helmen einen technischen Fortschritt, der den Komfort und die Sicherheit steigen lässt. Nur wenn sie den Helm nach einigen Jahren der Nutzung prophylaktisch austauschen können sie sicher sein, das sie immer auf dem aktuellen Stand der Sicherheitstechnik im puncto Fahrradhelmen sind.

Der Helmshop von Speedware Bike Parts bietet Fahrradhelme für alle Einsatzbereiche, Aero Rennradhelme, MTB XC Helme, Fahrradhelme für den Enduro oder Downhill Einsatz bis hin zu den styllischen Schutzmützen von Ribcap.
Wenn es auf eine entsprechende Beratung, große Auswahl und günstige Preise bei Fahrradhelmen ankommt dann speedwareshop.de

Helme die schneller machen.

Aero Helme können wie in der Tour 8/14 zu lesen einen Rennradfahrer schneller machen.
Profis, meist die Sprinter haben es vor einigen Jahren vorgemacht, jetzt ziehen immer mehr Hersteller nach die für Rennräder spezielle Aero Helme anbieten.
Bei einem Rennrad Aero Helm ist damit tatsächlich ein normaler Helm, der Aerodynamisch optimiert wurde gemeint und kein spezieller Zeitfahrhelm!
Die Aero Helm erfüllen natürlich die gängigen Sicherheitsnormen wie jeder andere Fahrradhelm auch. Durch die innovativen Gurtsystem lassen sich diese Aero Helme auch optimal an den Kopf des Fahrers anpassen nur sind diese Helme eben windschlüpfiger und der Fahrer kann zumindest bei hohen Geschwindigkeiten das eine oder andere Watt an Leistung sparen. Bei der Tour de France 2014 sind bei den Fahrern überwiegend diese Aero Helme zu sehen gewesen. Viele Fragen sich ist das wirklich nur Show oder bringen Aero Helme dem Fahrer Tatsächlich auch Vorteile. Dies untersuchte das Tour Magazin in einem Test für Aero Helme, dazu wurde ein aufwendiger Testaufbau im Windkanal gestartet. Ich kenne keinen Test für Fahrradhelme bzw Rennrad Helme der bislang die Aerodynamik im Windkanal untersucht hat. Verglichen wurden spezielle Aero Rennradhelme mit normalen Straßen Helmen. Da aber die Aerodynamik an einem Fahrradhelm nicht alles ist hat man die Kühlung des Kopfes natürlich auch nicht außer acht gelassen. Nur wenn ein Fahrradhelm auch optimal Kühlt, kann der Fahrer seine optimale Leistung erbringen.
Die Hersteller von aerodynamischen Fahrradhelmen beschreiten verschiedenste Wege um die Aerodynamik des Helms zu verbessern. Die Haudrauf Methode ist natürlich das verschließen der Lüftungslöcher, dazu wird einfach eine dünne Kunststoffschicht über dem Helm gezogen. Bei einigen Modellen lässt sich diese Kunststoffschicht einfach entfernen dies macht den Helm sehr variabel. Einige andere Hersteller entwickeln spezielle Helm-formen, die die Aerodynamik verbessern sollen, diese sind meist kompakter und haben dadurch eine kleinere Stirnfläche als normale, zerklüftete Rennradhelme. Eine gezielte Führung des Luftstroms kann den Luftwiderstand verringern und gleichzeitig für eine gute Kühlung des Kopfes sorgen. Bei einigen Modellen kann man auch durch schiebe Regler wie z.B beim Kask infinity die Luftzufuhr während der Fahrt regeln. Berg hoch bietet der Helm damit eine sehr gute Belüftung und eine normale Aerodynamik, wie bei niedriger Geschwindigkeit keinen negativen Einfluss hat und bei hoher Geschwindigkeit in der Abfahrt oder im Sprint kann man kurzfristig auf die gute Belüftung verzichten und profitiert von einem aerodynamisch optimierten Helm.

Wie bei allen Fahrradhelme lassen sich auch die Aero Helme gut bis sehr gut an den Kopf anpassen, die Kopfbänder lassen sich zumeist in der Höhe verstellen und mit einem Drehverschluss im Umfang verkleinern oder vergrößern. Eine Anprobe oder eine größere Auswahl an Fahrradhelme wie bei Speedware Bike Parts ist trotzdem unverzichtbar, denn ob ein Helm optimal passt hängt oft von kleinen Details und der individuellen Kopfform des Fahrers ab.

Das Ergebnis des Testes von Aero Helme hat gezeigt, das diese Fahrradhelme tatsächlich schneller machen. Zwischen einem normalen Rennradhelm und dem aerodynamisch bestem Fahrradhelm lagen bei 45km/h 9 Watt unterschied. Die Hersteller haben in der Verbesserung der Aerodynamik von Fahrradhelme teilweise so große Fortschritte gemacht, das einige Straßenhelme mittlerweile eine bessere Aerodynamik aufweisen als spezielle Zeitfahrhelme.
Top Aerowerte erzielten der Kask Infitity und der Casco Speed Time wobei letzterer eigentlich ein reiner Zeitfahrhelm ist.

Die verschlossenen Lüftungslöcher der aerodynamisch optimierten Fahrradhelme sind bei Temperaturen um 20° zwar spürbar aber völlig unkritisch, bei hohem Tempo erfolgt auch durch die kleineren Öffnungen eine ausreichende Kühlung wodurch ein Hitzestau unter dem Helm vermieden wird. Bei großer Hitze und langen Passfahrten bei der die Geschwindigkeit ja deutlich geringer ist, ist die Kühlung der Aero Helme natürlich entsprechend schlechter, daher sollte die Wahl des Helmes auch auf den entsprechenden Einsatzzweck hin ausgewählt werden.

Das Fazit lässt sich wie folgt zusammen fassen:

Aero Helme machen ein wenig schneller, kühlen etwas schlechter sind aber zumeist auf einem sehr hohen Niveau. Für ambitionierte Rennfahrer insbesondere Sprinter bringen diese Helme einen echten Vorteil, für den Hobby oder Touren Fahrer dürfte der bessere Wetterschutz das größere Argument für einen Aero Helm sein. Im Winter und im Herbst schützen diese Helm meist auch vor Regen und kalter Zugluft am Kopf und die verbesserte Aerodynamik ist ein weiteres Zubrot dieser Helme.
 

Speedwareshop, Radbekleidung Radsportbekleidung Fahrradbeleuchtung Fahrradlampen