Jacken und Westen

Fahrradjacke jetzt zum günstigen Preis kaufen im Radjacke Shop von Speedware Bike Parts.

Um auch im Winter oder bei schlechtem Wetter richtig Radfahren zu können benötigt man die richtige Fahrradbekleidung. Wir bieten euch hier Jacken und Westen der Top Hersteller...

...uml;r Fahrradbekleidung an. Craft, Scott und Zero RH+ und noch einige andere stehen für hochfunktionelle Radjacken und Westen mit für den Radsport optimierten Schnitt und Passform. Die Passform einer Radjacke bzw Weste ist essentiell wichtig, um die Bewegungen des Athleteten bei seinem Training nicht zu behindern.

Durch die Top Funktion unserer Radbekleidung kann der Sportler auch bei schlechtem Wetter sein Training absolvieren und sich so optimal auf seinen Wettkampf, die kommende Radsaison usw. vorbereiten. Die Jacken unserer Hersteller aus dem Radbereich sind mit vielen sinvollen Details ausgestattet um ihnen das Radtraining so angenehm wie möglich zu gestellten um einen optimalen Trainingserfolg zu erzielen.

Große Auswahl an Radjacken, Fahrradjacken sollten je nach Witterung gewählt werden.
Daher bieten wir von Speedware Bike Parts unseren Kunden eine bereite Auswahl funktioneller Radjacken für verschiedene Witterungen an.
Egal ob Regenjacke, leichte Jacke für den Herbst oder das Frühjahr bis hin zu extra warmen Radjacken von Scott, Craft oder Zero RH+ für das Wintertraining.
Um bei jedem Wetter aufs Rad steigen zu können benötigt man natürlich dafür geeignete Fahrradbekleidung, insbesondere Fahrradjacken und Westen. Speedwareshop.de führt Radjacken aus besten Materialen von den führenden Herstellern wie Scott, Craft und Etxeondo. Mit der richtigen Bekleidung gibt es kein schlechtes Wetter und das Training muss nicht ausfallen.
Der ambitionierte Radsportler sollte immer bedenken, "Je schlechter das Wetter um so größer die Chance sich einen Trainingsvorsprung herauszuarbeiten" bei schönem Wetter kann jeder Radfahern auch ihr direkter Konkurrent ob er dies auch bei Regen und Kälte kann ist fraglich. Daher sollten sie in gute Radjacken investieren und so ihre Form weiter verbessern, da sie trotz Kälte und Regen durch ihre Radjacke z.B von Scott gut geschützt sind. Mit der richtigen Radjacke von Scott oder Craft macht das Radtraining auch bei schlechtem Wetter Spaß!

Wasserdichte Radjacke von Scott mit Gore Tex.



Der aktive und ambitionierte Radsportler benötigt meist mehr als eine Radjacke, dies ist auch der Grund dafür warum namhafte Hersteller wie Scott, Craft und Zero RH+ mehere Radjacken eben für die verschiedenen Anwendungsbereiche im Angebot haben.

Radjacken die verschiedenen Anwendungsbereiche:

  • Leichte Windjacke
  • Leichte Thermojacke für Frühling und Herbst
  • Regenjacke am besten mit atmungsaktiver Membran z.B Gore Tex
  • Winterjacke hier sollte eine Winddichte Membran verbaut mit besonders guter Atmungsaktivität

.Windjacken für den Radsportler sind meist sehr dünne und leichte Radjacken die mit einem sehr geringen Packmaß punkten können. Diese Windjacken können auch prophylaktisch in der Trikottasche mit transportiert werden und nur bei Bedarf werden diese dann, z.B bei einer Abfahrt angezogen. Im Sommer kann man meist  auch in den Bergen auf eine komplette Jacke verzichten, hier empfehlen sich Windwesten, die im Packmaß nochmals kleiner sind als die Windjacken. Windjacken und Windwesten sollten wie jede Fahrradbekleidung möglichst eng geschnitten sein, damit man dem Wind möglichst wenig Fläche bietet. Windjacken und Windwesten bieten meist auch nur eine schwache Isolierung ihr Vorteil liegt daran, das sie den Wind vom Körper abhalten und der Windchill Effekt dadurch nicht zum tragen kommt. Anders ist dies bei den Thermo Jacken, diese besitzen sehr gute wärme eigenschaften und schützen nicht nur vor dem Wind sondern auch vor Kälte. Die Stärke der Thermo Radjacken liegt eindeutig in der Isolierung. Radjacken mit Thermo Funktion sind deutlich dicker, da diese zwischen der Außenhaut dem Fahrer eine Luftschicht speichern müssen die als Isolator gegen die Kälte wirkt. Thermojacken sind äußerst Atmungsaktiv bieten aber nur einen geringen Windschutz. Die Regenjacken von Scott und Craft sind mit hochwertigen atmungsactiven Funktionsmebranen ausgestattet, dennoch sollten diese Jacken auch nur bei Regen verwendet werden. Die Atmungsaktivität einer Radjacke die für Regen geeignet ist ist immer deutlich schlechter als die einer Winterjacke die Isoliert und gegen den Wind schützt. Wasserdichte Radjacken sind häufig aus Gore Tex Material gefertigt, Gore Tex ist natürlich Atmungsaktiv aber eben nur bis zu einem gewissen Grad, bei sehr intensiven Trainingseinheiten bei denen der Fahrer mehr oder stark schwitzt kommt auch Gore Tex sehr schnell an seine Grenzen, anders sieht es hier bei Radjacken aus die "nur" Winddicht sind, diese sind wesentlich Dampf-durchlässiger.

Idealerweise bietet eine Radjacke folgende Eigenschaften:

  • Optimale Passform, so das nichts flattert
  • Auf die Radfahrposition optimierter Schnitt
  • Sehr gute Atmungsaktivität
  • Windschutz
  • Wasserabweisend
  • Schnell trocknend
  • Thermoregulierend

Bei Unsicherer Wetterlage empfiehlt es sich immer zumindest eine Radweste mit im Gepäck zu haben. Radwesten git es in unterschiedlichen Ausführungen. Windichte Radwesten oder Wasserdichte bzw Wasser-abweisende Radwesten. Wichtig ist hier das der Fahrer bei einem Wetterwechsel zumindest vor dem Fahrtwind geschützt wird.

Windwesten zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus

  • Winddicht zumindest an der Front hinten oftmals mit Netz
  • Geringes Gewicht
  • Kleines Packmaß


Radwesten zeichnen sich durch einen engen schnitt und kleinem Packmaß aus. Das kleine Packmaß ist wichtig, da man so die Radweste einfach in der Trikottasche transportieren kann. Wenn regen droht unbedingt eine Regenjacke mit führen. Regenjacken von Scott oder Zero Rh+ sind klein im Packmaß, passen einfach in das Trikot und könne bei bedarf angezogen und wieder ausgezogen werden. So können schnell und unkompliziert auf das Wetter Reagieren und kühlen bei einem kurzen Schauer nicht aus.
Moderne Regenjacken von Scott sind durch eine Beschichtung Wasser-abweisend bzw Wasserdicht, optimal für einen Radsportler ist eine Regenjacke mit iner Wassersäule von 1300mm. Diese Regenjacken dürfen dann auch als Wasserdicht bezeichnet werden.

Gut gerüstet mit den Softshell Jacken von Scott

Softshell Jacken halten Winterradler bei Kälte und Nässe warm und trocken.

Entscheident für die richtige Radjacke oder Softshell Jacke ist die Isolation, je mehr Körperwärme in einer bestimmten Zeit an die Umgebung abgegeben wird desto kälter fühlt es sich für den Radsportler an, dies kann ein verfrühtes ende der Trainingsfahrt zur folge haben. Je länger eine Radjacke die persönliche Wohlfühltemperatur halten kann desto besser und angenehmer fährt es sich.

Es gibt natürlich mehrere Kriterien die für eine Ideal Softshell Jacke wichtig sind.
Neben dem Insolationsvermögen einer Winterjacke spielen auch Faktoren wie Passforum und Schnitt eine sehr wichtige Rolle. Die Radsportspezifische Position erfordert auch für eine Winterjacke einen angepassten Schnitt. Scott hat sich auf die Produktion von hochwertigen Winterjacken und Softshell Jacken spezialisiert und bietet hier für Radsportler optimierte Jacken auch für den extremen Winter an.
Eine besondere Herausforderung einer Winterjacke ist der Regenschutz, einerseits muss die Jacke Wasserdicht sein anderseits muss sie aber auch von innen Wasserdampf nach außen entweichen lassen.
Scott Schaft diesen Spagat mit seinen atmunsgaktiven Materialien perfekt und bietet so für anspruchsvolle Radsportler auch im Winter bei schlechtem Wetter den perfekten Schutz.
Es ist wichtig, das sie sich beim Kauf ihrer Radjacke optimal beraten lassen, Speedware Bike Parts bietet diesen Service und hilft ihnen dabei die für sie beste Scott Jacke zu finden.
Eine Winterjacke für den Radfahrer muss vorne etwas kürzer geschnitten sein, als sie dies bei einer normalen Jacke sonst erwarten. Auf dem Rad sitzen sie normalerweise etwas nach vorne gebeugt und dadurch verkürzt sich ihre Front, jede normale Jacke würde jetzt am Bauch falten werfen, nicht so jedoch bei unseren Radjacken. Achten sie daher beim Kauf ihrer Winterjacke, das sie in gebeugter Radsporthaltung am Bauch und Brust keine Falten wirft. Die Jacken von Scott halten am Rücken auch die Form, wenn man die Taschen ordentlich belädt. Ein eng anliegender und flauschiger Kargen ist ebenso wichtig, damit der Hals nicht bei jedem Schulterblick der kalten Zugluft ausgesetzt wird und damit auch bei einer Drehung des Kopfes keine unangenehme Reibung entsteht. Die Ärmel der Scott Winterjacken sind lange genug, damit diese auch mit nach vorne gestreckten Armen die Handgelenke sicher bedecken und vor der unangenehmen Witterung optimal schützen. Nach unserer Erfahrung bei Speedware Bike Parts sollte eine Winterjacke nicht Wasserdicht sein, die Atmungsaktivität leider zu sehr darunter, lieber eine extra Regenjacke für diesen Zweck! Im Winter bei großer Kälte Regnet es meistens nicht und bei höheren Plussgraden benötigt man keine so warme Jacke, dafür eher den Regenschutz. Hier empfiehlt es sich jeweils eine Spezialisierte Jacke zu kaufen. Um sich gegen Spritzwasser zu schützen genügt auch eine wasserabweisende Jacke. Die Jacke sollte nur gegen Nieselregen oder kurze Graupel schützten damit man das Training ungehindert fortsetzen kann. Die richtig Wasserdichten Jacken die sicherlich ihre Berechtigung haben, sind zwar atmungsaktiv, jedoch nicht so sehr wie eine wasserabweisende Radjacke. Hier haben die verschiedenen Scott Radjacken unterschiedliche Ausprägungen der Atmungsaktivität. Idealwerweise wird das wasserabweisende Material nur an exponierten Stellen angebracht um nochmals die Atmungsaktivität der Radjacke zu steigern, je besser die Atmungsaktivität, desto trockener der Fahrer auch unter Belastung und desto besser der Wohlfühlfaktor. Denn wird der Fahrer unter der Jacke nass vom eigenen Schweiß dauert es nicht lange bis der Fahrer friert und das Training abbrechen muss. An einer Radjacke für den Winter sollte das wasserabweisende Material an Brust, Schulter, Armen und Gesäß platziert sein, das hochatmungsaktive Material sollte dabei unter den Armen und Schulter angebracht werden damit sich das Klima unter der Jacke optimal regulieren kann.

Sinnvolle Extras an Radjacken für den Winter

Scott platziert an seinen Winterjacken spezielles Reflexmaterial um die Sichtbarkeit im Straßenverkehr zu erhöhen, zumal im Winter oftmals ungünstige Sichtverhältnisse herrschen bringt dies zusätzliche Sicherheit. Taschen in den Winterjacken die gut erreichbar sind und den Inhalt vor Feuchtigkeit schützen auch daran denkt man bei Scott wenn man hochwertige Winterjacken für den Radsport entwickelt. Kleine Taschen mit Reißverschlüssen für Schlüssel und Geldbörse, an einigen Jacken von Scott sind auch verstellbare Armbündchen zu finden hier kann man dann die Jacke optimal auch an den Handschuhen verschließen und die Arme zu vor Zugluft schützen.

Die warmen Winterjacken von scott bestehen nicht nur aus einer einfachen Schicht, sondern aus mehreren die jede für sich eine bestimmte Funktion übernimmt. Aussen als erstes ist meist eine eine wassereabweisende Außenhaut zu finden, im inneren kommt dann eine Winddichte und wasserabweisende Funktionsmembran zu Einsatz, am nächsten zum Körper ist dann eine flauschige aufgeraute Kunstfaser die besonders gut wärmt und isoliert. Mit kleinen integrierten Reißverschlüssen lässt sich das Klima innerhalb der Jacke regulieren und der Körperlichen Anstrengung anpassen.

Die Scott Winterjacke AS Plus Premium besitzt einen ausgesprochen körpernahen Schnitt und sie betont die Rennfahrer typische Haltung auf dem Rad, die Armbündchen sind besonders komfortabel gestaltet. Die gute Sichtbarkeit der Jacke von Scott durch die auffällige Farbe und den großen Reflexmaterialien sorgen zusätzlich für Sicherheit. Die Scott AS Plus Premium bietet dem Fahrer einen guten Rundumschutz vor Wind und Nässe.