Tubeless Kits u Zubehör

Tubless Kits und Tubeless Zubehör

.

Warum Tubeless fahren am Fahrrad?

Tubeless ist der Fahrradtrend, am MTB hat sich Tubeless bereits auf breiter Front durchgesetzt, allerdings nicht das UST Tubeless System bei dem spezielle Reifen benötigt...
...den sondern die Notubes Tubeless Technologie, die mittlerweile von vielen anderen alternativ Herstellern wie BOR usw angeboten wird.

Die Vorteile von Tubeless sind
  • die Gewichtsersparnis, da man bei Tubeless keinen Schlauch mehr benötigt.
  • die Pannensicherheit, sollte es zu einem Durchstich von einem Dorn oder eines Glassplitters in den Reifen kommen, so dichtet die Tubeless Dichtmilch das Loch sofort wieder ab und man kann ohne Luftverlust weiter fahren.
  • Tubeless bietet einen geringeren Rollwiderstand.
  • Tubelssfelgen sind etwas breiter als herkömmliche Felgen, sie halten den Reifen auch bei einem geringen Luftdruck noch in der Spur und bieten daher mehr Fahrkomfort und Traktion.
  • Höherer Pannenschutz bei geringem Luftdruck, bei einem Tubless System kommt es auch bei einem Durchschlag zu keinem Luftverlust, hätte man einen Schlauch montiert bleiben zwei Einschnitte durch das Felgenhorn nicht aus und es kommt zum plötzlichen Luftverlust.

Daher ist es Logisch, das man bei MTB fahrten kaum noch auf Schläuche setzt, hier hat die Tubeless Technologie den Schlauch mehr oder weniger verdrängt.

Die Vorreiter waren hier Notubes und BOR die entsprechende Felgen und die dazugehörigen Parts für den Tubeless betrieb angeboten haben.

Diese beiden Hersteller haben also im Bereich Tubeless die meiste Erfahrung und das ist auch der Grund warum wir unseren Kunden die Tubeless Produkte von Notubes und BOR empfehlen.

Was benötigt man alles für den ein Fahrrad Tubeless zu fahren?

1; Man benötigt eine Felge, die den Reifen sicher und unter Spannung hält, diese Felgen haben immer eine Tubeless Ready Kennzeichnung, Notubes nennt sein Tubeless Felgen Design BST oder man nimmt eine ganz gewöhnliche Felge und montiert ein sogenanntes Tubeless Rim Strip diese gibt es ebenfalls von BOR und Notubes.

2; Man benötigt ein Luftdichtes Felgenband welches auf die Felge geklebt wird hier Z.B das Notubes Yellow Tape oder das BOR Rim Tape. Die Tubeless Felgenbänder gibt es dann in entsprechenden breiten hier sollten sie die Maulweite ihrer Felge beachten und das Felgenband welches mit seiner Breite der Maulweite am nächsten ist nehmen. Am häufigsten finden Tubeless Felgenbänder in den breiten 21mm oder 25mm Anwendung.

3; Man benötigt ein Tubeless Ventil, das Tubeless Ventil von BOR oder Notubes wird wie das Ventil eines Schlauches in die Felge geführt und dann mit der Sicherungsmutter fest verschraubt. Als kleinen tuning Tipp können wir euch die leichten Tubeless Ventile von Duke und Hitemp42 aus Aluminium empfehlen, diese sind nicht nur leichter als die Tubeless Ventile von Notubes oder BOR sondern auch noch in rot, blau, gold und schwarz erhältlich.

4; Tubeless Milch oder auch Dichtmilch, hier empfehlen wir euch die Dichtmilch von Notubes oder BOR beide sind auf Latex Basis und dichten die Reifen schnell und zuverlässig ab. Die Dichtmilch von Notubes kann durch die darin enthaltenen Feststoffe soger noch größere Löcher abdichten.

5; Reifen, hier kann jeder Standard MTB Reifen verwendet werden, die meisten erhältlichen Faltreifen tragen mittlerweile sogar das Prädikat Tubeless Ready, aber auch wenn die Reifen nicht Tubeless Ready sind kann man diese mit dieser Technologie auch Tubeless fahren, da die Dichtmilch hier für das Abdichten zuständig ist, bei besonders leichten und dünnen Reifen mit einer seitlichen Struktur, kann es aber dann schon einmal etwas länger dauern bis diese dicht werden bzw dicht bleiben.

 

Wir führen hier in unserem Tubeless Reifen Shop gleich ganze fertige Tubeless Kits aber aber sie bekommen bei uns auch Ventile Dichtmilch und Tubeless Felgenbänder einzeln und das zu einem günstigen Preis.

Dies gilt natürlich für das MTB, am Rennrad hat sich tubeless bislang noch nicht so weit durchgesetzt, das liegt sicherlich auch daran das Rennradfahrer neuen technologieen meist nicht so offen aufgeschlossen sind. Ein Problem beim Rennrad ist sicherlich der höhere Druck der gefahren wird aber auch das sollte sich lösen lassen zumal auch beim Rennrad breitere Felgen, Reifen und damit niedrigere drücke auf dem Vormarsch sind.

 Ich bin sicher, das aich auch bei den Rennradfahreren Tubeless über kurz oder lang durchsetzen wird, der Pannenschutz und die Rolleigenschaften die Tubeless am Fahrrad bietet sind einem Schlauch einfach überlegen.

Speedwareshop, Radbekleidung Radsportbekleidung Fahrradbeleuchtung Fahrradlampen