+49 95215049084 / info@speedwareshop.de / Speedware Bike Parts. / Adam-Opel-Straße 1. 97437 Haßfurt
Tune Vorderradnabe King, Princess, Princess Skyline, King 15, Princess 15

Tune Vorderradnabe King, Princess, Princess Skyline, King 15, Princess 15, Princess Skyline 15

25.02.2014 17:54

Tune Vorderradnabe
KinIg / PRINCESS / PRINCESS SKYLINE KING15 / PRINCESS 15 / PRINCESS SKYLINE 15

 

Geometriedaten:

 

Geometriedaten der Tune Disc Vorderradnaben

Gebrauchshinweise


Allgemein:
Die Nabe darf nicht radial eingespeicht werden (Ausnahme: rechte Seite Princess Skyline muss radi-
al eingespeicht werden)! Optimal ist eine 3-fach Kreuzung der Speichen bei 28- und 32-Loch Naben,
bzw. 2-fach bei 24-Loch Naben. Das Wurzeln der Speichen, wie auch das Verlöten an den Kreuzungs-
punkten, ist nicht erlaubt.

Tune KING:
Die max. zulässige Speichenspannung beträgt 1100N.

PRINCESS / PRINCESS SKYLINE:
Die zulässige Speichenspannung beträgt 1200N.

 

 

•     Reinigen Sie Ihre Tune Produkte niemals mit hohem Wasserdruck (Hochdruckreiniger) und verwen den sie keine aggressiven Reinigungsmittel. Insbesondere dürfen keine Lösungsmittel außer Wasserverwendet werden.
•     Die Bremsscheibe muss korrekt wie vom Hersteller vorgegeben befestigt werden.
•     Prüfen Sie vor jeder Fahrt Ihre Tune Produkte auf einwandfreien Zustand und Funktion. Bei festgestellten Problemen darf das Produkt nicht benutzt werden. Wenden Sie sich dann an Ihren Fachhändler oder an Tune direkt.
•     Die richtigen Kreuzungszahlen der Speichen müssen eingehalten werden.
•     Der Schnellspanner/Steckachse muss korrekt montiert sein.
•     Der Reifen muss für die benutzte Felge passend und zugelassen sein. Der max. zulässige Luftdruck für Felge und Reifen darf nicht überschritten werden.

 

Montage der Bremsscheibe:
•     Das vom Scheibenbremshersteller vorgeschriebene Drehmoment muss beachtet werden.
•     Eventuelle Schraubensicherungsreste müssen vor einer erneuten Montage entfernt werden!

 

Service

Allgemein:

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns sehr wichtig!
Deshalb handhaben wir Probleme mit unseren Produkten, auch außerhalb des Garantieanspruches, meist sehr kulant. Wir sind bekannt für eine schnelle Reklamationsabwicklung.
Probleme mit Teilen die sich innerhalb der Gewährleistungsfrist von 2 Jahren (ab Kaufdatum) befinden, müssen über Ihren Fachhändler abgewickelt werden!
Bitte senden Sie nur gereinigte Teile ein (Laufräder ohne Kassette, Reifen & Bremsscheibe) und legen Sie bitte das ausgefülte Service-Formular www.tune.de/servicecenter sowie eine Rech-
nungskopie der Sendung bei.

Aufbau der Nabe:
Bei der Nabe handelt es sich um ein „gestecktes System“, d.h. alle Bauteile der Nabe sind passge nau auf der Achse platziert.
Tune verwendet Sonderlager, welche im Handel so nicht erhältlich sind! Die Lager weisen sich durch ein spezielles Fett, sowie einen höheren Fettfüllgrad aus. Außerdem sind sie doppelt schleifend abgedichtet, was bedeutet, dass die Nabe im Neuzustand vergleichsweise schwer läuft. Die Kugellager sind wartungsfrei und dürfen nicht nachgefettet werden!
Ersatzlager und alle anderen Ersatzteile können einzeln über den Fahrradfachhandel, über unsere weltweiten Distributoren oder direkt bei der Fa. Tune, Buggingen / Deutschland bezogen werden.


Demontage und Montage der Nabe:
Bitte wenden Sie sich an Ihren Fachhändler, falls Sie nicht über die notwendigen Grundkenntnisse oder nicht über geeignetes Werkzeug verfügen.

Benötigte Werkzeuge / Hilfsmittel:
•     Tune Tool 08 (TT08 / Artikel Nr. BWZ0000)
•     Kunststoffhammer
•     Tuch
•     Alte Schnellspannachse
•     Lagerfett
•     Heißluftföhn
•     ca. 10mm dicker und mind. 15cm langer Metallstab
•     Kleber Fügen Welle-Nabe (z.B. Loctite 603)


Wichtige Hinweise:
•     Alle Kontaktflächen, außer Verbindung Lager - Nabenkörper, sollten gefettet werden.
•     Die Nabe sollte immer auf einem geeigneten Untersatz liegen!
•     Merken Sie sich die genaue Reihenfolge der Bauteile.Achsenden an der Tune VR Nabe abnehmen

 

1 Distanz abnehmen
Notwendiges Werkzeug:
•     Kunststoffhammer
•     Alte Schnellspannachse


Schnellspanner:
Die Schnellspannachse wird von der linken Seite
in die Nabenachse eingeführt. Die rechte Achsdi-
stanz kann mit der Schnellspannachse von innen
gefasst werden und unter durch leichte Hammer-
schläge herunter geschlagen werden.
 

QR15:
Die rechtsseitige Distanz wird mit einem festen
Ruck von der Achse abgenommen.

 

 

2 Achse herausschlagen
Notwendiges Werkzeug:

•     Kunststoffhammer
•     TT08.1 Artikel Nr. WZ0200
•     TT08.2 Artikel Nr. WZ0202
•     TT08.3 Artikel Nr. WZ0201

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Nabe wird auf das Basiswerkzeug TT08.1  gelegt und die Achse zur linken Seite hin (Freilaufgegenseite) aus der Nabe herausgeschlagen.

 

Achse aus Tune VR Nabe schlagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Lager entfernenLager aus Tune Nabe entfernen


 
Notwendiges Werkzeug:

•     Heißluftföhn
•     TT08.1 Artikel Nr. WZ0200
•     Metallstab
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kugellager, welche entfernt werden sollen, werden mit einem Heißluftföhn auf 50-60°C erwärmt.
Der Nabenkörper wird auf das TT08.1 aufgesetzt. Anschließend werden die Kugellager mit einem Metallstab herausgeschlagen.

Der Lagersitz in der Nabe wird mit Fügen-Welle-Nabe Kleber dünn eingestrichen (der rechte Lagersitz der Princess Skyline wird nur mit Fett eingesetzt).
Das Lager wird mit dem passenden Aufsatz TT08.14 mit leichten Hammerschlägen in den Lagersitz eingeschlagen.
Dabei ist darauf zu achten, dass die Lager nicht verkanten und nur am Außenring belastet werden (niemals am Innenring oder auf den Dichtungen!).

Zusammenbau einer Tune Disc VR Nabe

Die Nabe wird auf das Basiswerkzeug TT08.1 gesetzt (bei Princess Skyline zusätzlich TT08.6).
Die Achse wird mit Hilfe des Werkzeugs TT08.5 und des Kunststoffhammers in die Nabe zurück geschlagen.

6 Axiales Lagerspiel einstellen Einstellen des Achspiels an einer Tune Disc VR Nabe

Notwendiges Werkzeug:
•     TT08.1 Artikel Nr. WZ0200
•     TT08.9 Artikel Nr. WZ0204
•     TT08.5 Artikel Nr. WZ0218
•     Kunststoffhammer
•     Messschieber
•     Lagerfett

Die Nabe wird auf das Basiswerkzeug mit entsprechendem Aufsatz TT08.9 gesetzt. Achse und Kugellager werden mit zwei kurzen, kräftigen Schlägen auf die Achse unter Hilfe
des Achsaufsatzes TT08.5 entspannt.  Das axiale Lagerspiel wird mittels Passscheiben eingestellt. Diese sind in den Breiten 0,1mm, 0,15mm und
0,2mm erhältlich.


Das optimale axiale Lagerspiel beträgt 0,2mm. Messen Sie das freie Achsende der Nabe ab dem Freilaufkugellager. Ab.10
Subtrahieren Sie vom gemessenen Wert (z.B.: 8,8mm) die Einstecktiefe der Distanz (8,0mm). Sie erhalten dann das
momentane Spiel (hier 8,8 - 8,0 = 0,8mm). Mittels Passscheiben müssen in diesem Beispiel 0,6mm ausgeglichen
werden, sodass das Lagerspiel danach 0,2mm beträgt. Ab.11
Anschliessend wird die Achse mit Fett eingepinselt und die Distanz wird aufgesetzt, danach aufgeschlagen.

Garantie
Ausgehend vom Kaufdatum gewähren wir 2 Jahre Garantie auf unsere TUNE Produkte und 1 Jahr auf die Kugellager, Felgen und Speichen, da es sich hierbei um Verschleißteile handelt. Garantieansprüche können nur unter Vorlage einer Händlerrechnung (Kopie) geltend gemacht werden.
Die Garantie schließt Material- oder Produktionsfehler ein, aber nicht Schäden, welche durch
•     einsatzbedingten Verschleiß
•     unsachgemäßen Einsatz
•     Nichtbeachtung der Gebrauchshinweise
•     nicht fachgerechte Reparatur oder Wartung
•     falsche Anzahl der Kreuzungen der Speichen
•     zu hohe Speichenspannung
auftreten.


Garantieansprüche müssen direkt vor Ort geklärt werden und unterliegen dem Ermessen der Firma TUNE. Die Firma TUNE haftet aus dieser Garantie nicht auf Schadensersatz, insbesondere nicht für indirekte unfallbedingte
Schäden, mittelbare Schäden und Folgeschäden. Eine Gewährleistung auf Farbkonstanz können wir nicht geben.
Farbige TUNE Produkte können bei Sonneneinstrahlung ausbleichen.