Werkstattausrüstung

Wie sollte eine Fahrradwerkstatt ausgestattet sein?

Welches Werkzeug ist ein musst have?
Kunden die ihre Räder individuell aufgebaute Rennräder oder Mountainbikes fahren oder fahren möchten sind oft auf eigenes Schrauber können angewiesen....
... Um sein können auch in einem Perfekten Rad umsetzen zu können braucht man das richtige Werkzeug.

Die Basis in einer Fahrradwerkstatt ist der Montageständer, aus Stabilitätskriterien sind feste Installationen klappbaren Modellen vorzuziehen, allerdings ist selbst bei sehr hohen Ansprüchen an Funktion und Stabilität, etwas Flexibilität nicht verkehrt. Da selbst der ambitionierte Hobby Schrauber seinen Montageständer nicht täglich benutzt und ihn täglich auf und wieder abbaut sind faltbare Modelle trotzdem geeignet.

Messschieber
Mit einem Messschieber lassen sich Rohrdurchmesser exakt bestimmen, dies kann beim Onlineshoping sehr hilfreich sein, seinen Sattelstützeindurchmesser z.B genau zu kennen.

Verschleisslehre
Die Kettenverschleisslehren von Progold, SuperB, Var lassen sich intuitiv bedienen und zeigen den Zustand der Kette an. Ein frühzeitiger Kettenwechsel schont die Kassette und die Kettenblätter. Daher sollte eine Verschleißlehre in keiner Werkstatt fehlen. Durch dieses kleine spezielle Fahrradwerkzeug lässt sich auf Dauer Bares Geld sparen.

Gummihammer
Ein einfacher Schlosserhammer in verbindung mit hochwertigen Carbon oder Alu Bikeparts ist eine unschöne Kombination. Ein Schonhammer oder auch Gummihammer wieder der von Birzman führt die Schläge wuchtig und Kraftvoll aus, ohne das Material und die Oberfläche unnötig hoch zu belasten.

Mit einem kompletten Werkzeugset kann man die meisten Arbeiten in einer Fahrradwerkstatt bewerkstelligen. Doch vorsicht! Häufig werden in diesen Sets günstiges Werkzeug wild zusammen gewürfelt. Hier unbedingt auf Qualität achten. Die Werkzeugkoffer von Birzman, Var Werkzeuge sind für den professionellen Gebrauch ausgelegt. Durch die komplette Zusammenstellung sind diese Sets wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Trotzdem wurde bei diesen Werkzeugen nicht an der Qualität gespart!

In eine Radwerkstatt gehört natürlich auch Fett, Pflege Mittel und Montagepasten.
Montagepaste, Schmierfett und Carbonpaste braucht man eigentlich bei jeder Reparatur oder Montage. Wir haben hierfür unter Pflege eine eigene Kategorie für Sie eingerichtet.

Seitenschneider
Bitte für die Schalt, Bremszüge und Hüllen keinen Seitenschneider aus dem normalen Werkzeughandel verwenden. Für die Züge am Fahrrad empfehlen wir die Speziellen Zugseitenschneider von Bizman, der Birzman Kabelschneider wurde für die speziellen Anforderungen an einen Seitenschneider für Schaltzüge gefertigt. Das gleiche gilt für die VAR Kabelschneider, hier macht sich Qualität nicht nur in der Haltbarkeit sondern auch Funktion bemerkbar. Diese Kabelschneider sind so konzipiert das sie selbst bei starken Bremsseilen aus Stahl keine Schäden davon tragen und durch die spezielle Form der Klinge ein ausfransen der Züge verhindern.

Zentrierständer
Bei einem Zentrierständer ist es wichtig, das er mit allen Achsstandards klar kommt. Das ist die mindest- Voraussetzung, sonst ist der Einsatzbereich sehr eingeschränkt, selbst bei Rennrädern sind mittlerweile Steckachsen auf dem Vormarsch, am MTB heute Standard und häufiger anzutreffen als Schnellspanner. Ein hochwertiger Zetrierständer wie die von VAR überzeugen durch ihre Stabile Konstruktion. Dadurch lassen sich einfach und schnell exakte Laufräder bauen. Var bietet hier unterschiedliche Qualitätsstufen an hier kommt es daruf an, wie viele Laufräder sie zentrieren oder bauen müssen.

Warum brauche ich in meiner Hobby Werkstatt hochwertiges Werkzeug?
Wer billig kauft, kauft zweimal. Bei Werkzeug trifft dieser Spruch nicht immer zu, vielmehr muss es heißen wer billiges Werkzeug kauft, der kauft dreimal. Zuerst kauft man sich billiges Werkzeug um dann festzustellen das es die Anforderungen nicht erfüllt und man doch auf Werkzeug wie wir es hier von VAR, SuperB oder Birzman anbieten zu greifen. So haben sie dann bereits zweimal Geld ausgegeben und dies ist nur der beste Fall, wenn durch unpassendes und qualitativ mangelhaftes Werkzeug auch noch Schrauben oder andere Fahrradteile beschädigt wurden, brauchen Sie hierfür auch noch Ersatz. Von dem Ärger den man dadurch verspürt ganz zu schweigen. Gutes Werkzeug schont eindeutig das Material und die Montage geht leichter und exakter von der Hand. 

Shop für Fahrradwerkzeug von SuperB, VAR Tools und Birzman 

Wie Erkennt man gutes Werkzeug?
Man erkennt gutes Werkzeug daran, das es hochwertig verarbeitet ist und bezüglich Präzision entsprechende Normen erfüllt. Da der normale Kunde sich nicht mit diesen Nomen auseinander setzen möchte und auch muss, kann man hier auf die Qualität bekannter Marken Vertrauen Hersteller wie VAR stellen ans ich selbst hohe Ansprüche und die Werkzeuge erfüllen diese sowohl in den verwendeten Materialien wie auch in der Fertigungspräzision. Man kann sich aber auch die mühe machen, mit einem Messschieber die einzelen Werkzeuge zu vermessen und prüfen wie weit diese von der Norm abweichen oder diese erfüllen.

Kann man auch ohne Drehmomentschlüssel arbeiten?
Auch wenn es früher oft gut ging und man auf den Drehmomentschlüssel verzichten konnte, heute sind die Fahrradteile meist mehr am Limit konstruiert und die angegebenen maximalen Drehmomente sollten dringend eingehalten werden. Hier Empfiehlt sich der Digitale Dremomentschlüssel von Birzman, oder der für die speziellen Anforderungen am Fahrrad konstruierte Effetto Mariposa Drehmomentschlüssel mit einem Bereich von 2 bis 16 Nm. Bei einigen leichten Carbonteile werden Nm Werte bis max 3oder4 Nm angeben dies kann man selbst mit größter Erfahrung ohne Drehmomentschlüssel nicht einhalten. Bei solchen Teilen ist es Fahrlässig ohne einen genauen Drehmomentschlüssel zu arbeiten.